23. Mai - 08. September 2019

19. Mai 2019

Artikelreihe „S/4HANA“: So erfolgt der Wechsel auf S/4HANA (Teil 5)

erp_Logo_200px
Bei der Einrichtung von S/4HANA unterstützt das Gerüst SAP Activate die Kunden. Es ist eine Kombination aus SAP Best Practices, einer Methodik und geführter Konfiguration. SAP Activate ist für On-Premise- und Cloud-Editionen von SAP S/4HANA verfügbar und verwendet eine gemeinsame Methodik für beide Editionen. Das Gerüst unterstützt folgende Wege, um den Wechsel zu S/4HANA durchzuführen: 
  1. Neuinstallation 
  2. Konvertierung des Systems
  3. Transformation der Landschaft
Bei der Neuinstallation möchten Kunden von ihrem alten System wechseln. Dies beinhaltet Kunden der SAP Business S/4HANA Suite, die sich für eine neue Installation der On-Premise-Edition entscheiden. Es gibt auch Kunden, die auf die Cloud umsteigen möchten, statt ihr bestehendes System zu konvertieren. 

Folgende Schritte für eine On-Premise-Installation sind von Wichtigkeit:
  • Installation von SAP NetWeaver Application Server ABAP 7.5 auf Basis von SAP HANA
  • Installation von SAP S/4HANA 
  • Installation von SAP Fiori für SAP S/4HANA 
  • Aktivierung der erforderlichen Geschäftsprozesse
  • Migration von Geschäftsdaten aus Altsystemen 
Darüber hinaus sind diese Schritte für die Cloud-Edition zu beachten:
  • Installation von SAP S/4HANA-Software nicht erforderlich 
  • Lediglich Geschäftsprozesse aktivieren
  • Geschäftsdaten aus Altsystemen migrieren
Die Einrichtung des Systems wird nicht von Grund auf neu gestartet. Die anfängliche Konfiguration von SAP S/4HANA basiert auf einem vorab konfigurierten System, das sofort einsatzfähige Geschäftsprozesse mit Beispieldaten bereitstellt. Dieser Status ist der Ausgangspunkt. 

Bei der Konvertierung des Systems können Kunden der Business Suite ihr aktuelles System in ein On-Premise-System von SAP S/4HANA tauschen. Dabei sind die nachfolgenden Schritte von Bedeutung: 
  • Aktualisierung des derzeitigen Systems auf SAP NetWeaver Application Server ABAP 7.5
  • Migration der Datenbank auf SAP HANA (jedoch nur dann, wenn das SAP-Business-Suite-System noch nicht auf SAP HANA läuft)
  • Installation von SAP S/4HANA und SAP Fiori für SAP S/4HANA
  • Migration der Daten von Datenstrukturen auf die neuen, vereinfachten Datenstrukturen
Der Vorteil dieser Option ist, dass Kunden ihr System ohne eine erneute Implementierung wechseln können. Bestehende Geschäftsprozesse können fortlaufen und allmählich auf die vereinfachten und innovativen Prozesse umgestellt werden. Außerdem ist es möglich, bereits vorgenommene Anpassungen zu konvertieren. Es sei angemerkt, dass die Option der Systemkonvertierung nicht mit einem Upgrade gleichzusetzen ist. Bei einem Upgrade handelt es sich um einen Wechsel zu einer neueren Version eines bereits ausgeführten Produkts. Bei einer Konvertierung werden hingegen bestehende Dateien in ein anderes Dateiformat überführt.

Zu guter Letzt kommt die Transformation der Landschaft für Kunden infrage, die ihre derzeitige Systemlandschaft neu ausrichten möchten. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn mehrere Altsysteme in einem S/4HANA-Zielsystem gefestigt werden oder wenn ein Altsystem in mehrere S/4HANA-Zielsysteme aufgeteilt wird. Dies kann sinnvoll sein, um verschiedene Unternehmen zu trennen. Für die Transformation in die On-Premise-Edition von SAP S/4HANA sind die folgenden Schritte zu beachten: 
  • Möglicherweise eine neue Installation von S/4HANA oder eine Konvertierung von ERP auf S/4HANA
  • Zusätzliche Migrationsschritte, die auf SAP Landscape Transformation Replication Server (SLT) basieren, um die Daten zu verschieben oder zu replizieren
Beim Ansatz der Landschaftstransformation wird auch die Einrichtung einer zentralen Instanz für das Rechnungswesen behandelt. Der Vorteil dieses Ansatzes besteht darin, dass einzelne bereits bestehende Quellsysteme (von SAP oder von Drittanbietern) damit beginnen können, ihre Finanzdaten in Echtzeit in ein zentrales S/4HANA-System zu buchen (Cloud- oder On-Premise-Edition). Auf diesem Weg sind Kunden imstande, schon früh mit dem Einsatz von S/4HANA Finance zu beginnen, ihre alten Anwendungen aber noch so lange auf den vorhandenen Systemen auszuführen, bis diese bereit für eine vollständige Konvertierung sind. 

Bleibt abzuwarten, wie sich S/4HANA entwickelt und welche weiteren Neuerungen SAP bereithält. Wir halten auch auf dem Laufenden!


von Gohar Zatrjan
Quellen:
  • Schulungsunterlagen SAP SE
  • sap.de


© www.erp4students.at   Montag, 16. Oktober 2017 10:54 Zatrjan
© 2019 erp4students Austria, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden